Womit sich die Ergotherapie befasst

Oberste Priorität der Ergotherapie ist es, dass der Klient seinen Alltag selbstbestimmt gestalten kann. Es wird bei jedem Einzelnen individuell auf die aktuelle Situation, Herausforderungen und mögliche Perspektiven eingegangen. Ziel ist es, dass jeder eine größtmögliche Selbstständigkeit erlangt und am Leben und in der Gesellschaft teilhaben kann.

Nach dem Erstkontakt und der Befundaufnahme werden gemeinsam Ziele festgesetzt, bei denen Handlungsfähigkeiten entwickelt, wiedererlangt oder erhalten werden. Diese können sich auf die Bereiche in der Orthopädie, Neurologie, Geriatrie, Psychiatrie und Pädiatrie beziehen.

Die Therapien finden in der Regel als Einzeltherapien statt. Bei einigen Erkrankungen sind – in Absprache mit dem Patienten und dem behandelnden Arzt – auch Gruppentherapien in Kleingruppen von 3-5 Patienten sinnvoll.



Physiotherapie Ergotherapie Logopädie