Was ist ESDM?

Das Early Start Denver Model (ESDM) ist ein ganzheitliches und alle Aspekte der kindlichen Entwicklung berücksichtigendes Interventions- und Frühförderprogramm für Säuglinge und Kleinkinder mit Autismus in der Altersspanne zwischen 12 und 60 Monaten. Es wurde nach langjähriger Integration praktischer Förder- und Therapiearbeit von Prof. Sally R. Rogers und Prof. Geraldine Dawson im M.I.N.D. Institut  in Kalifornien entwickelt.

Kinder mit Autismus zeigen häufig wenig Interesse an der Interaktion mit anderen Menschen. Außerdem verfügen sie nur über ein geringes Repertoire von Aktivitäten/Aktivitätengestaltung. Dadurch haben sie nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Lernen und zur sozialen Interaktion.

Kontakt

HTG Therapiezentrum
Tilsitstraße 2-4
23569 Lübeck-Kücknitz

Unsere Rezeption ist für Sie besetzt:
Mo. bis Do.:
Fr.:
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr

Behandlungstermine erhalten Sie nach Vereinbarung auch außerhalb der Rezeptionszeiten.

Um schriftlich mit uns in Kontakt zu treten schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an:

ESDM

Das ESDM beinhaltet spezielle Strategien wie z.B. das operante Lernen (Applied Behavior Analysis: prompting, fading, shaping, chaining). Durch die Strategien werden Kindern mit ASS effiziente Lernmöglichkeiten v.a. in der Kommunikation, sozial-emotionalen Entwicklung  und Kognition gegeben. Durchgeführt wird die Therapiemethode von zertifizierten Therapeuten, von Eltern und Erziehern in einer Praxis, im Kindergarten oder zu Hause.

Begonnen wird mit einem Assessment zur Bestimmung des aktuellen Entwicklungsstandes und zur Formulierung von Förderzielen. Dabei orientiert sich das ESDM an der gesunden kindlichen Entwicklung in folgenden Bereichen:

  • Rezeptive und Expressive Kommunikation
  • Imitation
  • Spielverhalten
  • Kognition
  • Geteilte Aufmerksamkeit
  • Soziale Fertigkeiten mit Gleichaltrigen und Erwachsenen
  • Feinmotorik
  • Grobmotorik
  • Selbstversorgung und Selbstständigkeit

Jedes Kind erhält ein individuelles ausgearbeitetes Interventionsprogramm. Der Therapeut sucht bedacht gezielte Spielaktivitäten und Materialien aus. Elementar ist, dass den Interessen des Kindes während allen Aktivitäten gefolgt wird.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien  haben die Wirksamkeit des ESDM in mehreren englischsprachigen Ländern nachgewiesen. Die Intensive Frühförderung führt in den Studien zu deutlichen Verbesserungen in Bereichen wie IQ, Alltagsfertigkeiten und Kommunikationsfertigkeiten.