Autogenes Training

Das Autogene Training (AT) ist eine weit verbreitete und leicht zu erlernende Entspannungsmethode mit dem Ziel, körperlichen und geistigen Spannungszuständen vorzubeugen bzw. diese zu reduzieren. Beim AT lässt sich mit eigenen suggestiven Kräften körperliche und geistige Entspannung hervorrufen. Der Zugang zum Unterbewusstsein wird erreicht, indem bestimmte Formeln als Aufforderung an das Unterbewusstsein gerichtet werden. Hierdurch lassen sich Körperfunktionen verändern und ein Zustand der inneren Ruhe kann hervorgerufen werden.

Die zu erlernende Entspannungsreaktion (AT) stellt den Gegenpol zu den unter Stress auftretenden körperlichen Reaktionen dar. Im Verlauf des Autogenen Trainings wird durch regelmäßiges Üben die selbständige Auslösung der Entspannungsreaktion gebahnt und für den alltäglichen Einsatz stabilisiert.

Mitmachen können Erwachsene aller Altersgruppen ohne Vorkenntnisse oder mit geringen oder mäßigen Vorkenntnissen in Entspannungsmethoden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte nicht hungrig zum Kurs kommen. Die gleichzeitige Einnahme von Beruhigungsmitteln ist nicht ratsam.

Ratgeber

Hier finden Sie Informationen zu den Themen Zuzahlung,
Orthopädie und Neurologie sowie aktuelle Studien.